willschmecken

Hühnerbrust flambiert mit Wodka & Tomaten

Hühnerbrust flambiert mit Wodka & Tomaten
  • geschrieben von Corina
  • 02. April 2012
  • 96
  • 0 Kommentare

Kategorien

Zutaten

für 4 Personen, zu Basilikumrisotto

 

500g Hühnerbrust enthäutet (Hühnerfilet)

50g rote Zwiebel

10ml Chardonnay

60ml Schlagobers

120ml Hühnerfond (=reduzierte Suppe, kann man schon so kaufen oder selber machen) mit einem Kaffeelöffel Maizena verrührt

200g Tomaten frisch

20g Basilikum frisch

30ml Wodka

 

Öl, Butter, Salz, Pfeffer

 

Rezept

(1. Hühnerbrust von Knorpeln, Knochen und Sehnen befreien. Nur bei Hühnerbrust)
2. Tomaten kreuzweise einscheiden, in kochendem Wasser kurz blanchieren (mit einem Sieb in kochendes Wasser hängen und nach ca 30sec -1min rausnehmen und mit Eiswasser abschrecken. So kann man Tomaten leicht schälen, da sich die Haut fast von selbst lösen sollte)
3. Tomaten enthäuten, vierteln, Kerne entfernen, Fruchtfleisch grob würfelig schneiden
4. Zwiebel brunoise (sehr klein) schneiden, Basilikum hacken
5. Flüssigkeiten in kleine Kännchen füllen (für eine einfachere Handhabung): Wodka, Chardonnay, Schlagobers, Hühnerfond mit Maizena
6. Fleisch in Stücke (Würfel, mundgroß) schneiden, salzen und pfeffern, in die heiße Pfanne mit Öl einlegen und scharf anbraten
7. mit Wodka flambieren (einen Teil des Pfannenrands erhitzen - ohne Flüßigkeit! , vom Feuer nehmen, Wodka vom Rand zur Mitte eingießen, Flamme einschlagen lassen) --> Warmstellen
8. Zubereitung der Sauce: Butter zerlassen, rote Zwiebel glasig werden lassen, mit Chardonnay ablöschen, Hühnerfond zugeben, reduzieren lassen, mit Obers verfeinern, Tomatenwürfel und Basilikum dazu geben
9. Hühnerstücke in der Sauce aufwärmen, fertig :)


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Neues Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.

ähnliche Rezepte

Blog

die Rezeptbücher sind da!

Man hat jetzt die Möglichkeit aus allen vorhandenen Rezepten zu wählen, und diese in einer eigenen Sammlung zu speichern.

RSS Feed

Mann kann jetzt alle Rezepte als RSS Feed abonnieren um immer auf dem laufenden zu bleiben! Je nach Browser einfach oben in der URL-Zeile auf das RSS-Symbol klicken oder z.B. diesen Link verwenden: RSS-Feed

Lasset das rezepten beginnen...

Die Grundfunktionen funktionieren, das heißt also: Rezepte hinzufügen. Dankeschön und zugehörige Fotos nicht vergessen!